Die letzte
Altsämischgerberei

Deutschlands

 

Höchste Qualität

seit beinahe

300 Jahren

Das Biberacher Gerberhandwerk von seiner ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1399 bis heute.

Die Gerberei Kolesch ist die letzte Altsämischgerberei Deutschlands. Gegründet wurde der Familienbetrieb 1723 und ist derzeit in der 9. Generation in Besitz der Familie Kolesch. Hergestellt werden Hirschleder nach der sogenannten Altsämischgerbung, welche in Deutschland, wahrscheinlich in ganz Europa noch einmalig ist. Ein Großteil der Leder werden im eigenen Betrieb zu Lederbekleidung verarbeitet. Ebenso werden Pelzfelle mit einer Weißgerbung gegerbt.

300 Jahre und 9 Generationen Erfahrung in einer Hirschlederhose

 

Herstellungsverfahren

Wasserwerkstatt

Die konservierten Häute werden geweicht, geäschert, anschließend enthaart, entfleischt und zum Entkälken im Bach geflossen.

Gerbung (Walken)

Der Tran wird mit zentnerschweren Hämmern über mehrere Walkvorgänge in die Haut reingehämmert. Dauer der Gerbung ca. 6 Monate.

Zurichtung

Die Leder gehen nach vielen Arbeitsschritten, z. B. vom Tran reinigen, schleifen, falzen, stollen und färben in die Konfektion.

Produktkategorien

Geberei Kolesch Produkte Felle

Lederhosen

Unsere Lederhosen produzieren wir für Sie in allen Formen, Größen und aus den besten Materialien.

Geberei Kolesch Produkte Lederjacke

Jacken /

Westen

Jacken und Westen aus unterschiedlichem Leder und in unterschiedlichen Schnitten.

Unsere Felle gibt es in vielen verschiedenen Größen und Schnitten und von einer Vielzahl an unterschiedlichen Tieren. Sehen Sie selbt.

Felle

Taschen/

Accessoires

handgefertigkte Kleinigkeiten ​für unterschiedlichste Verwendungszwecke.

Geberei Kolesch Produkte Lederhose

Andere Lederarten:

Möbelleder, Autoleder, pflanzliche Leder, Pergament usw.

Lohngerbung von Fellen:

Fellgerbung von der Maus bis zum Wildschwein

 
 

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

In Biberach sind wir zu

Hause

Bleicherstraße 3/2
 88400 Biberach an der Riß
Tel.: 0049 7351 6635
Fax.: 0049 7351 579616
Tel.: 0049 7351 6635
Fax.: 0049 7351 579616

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 08:00–12:00, 13:00–18:00

Samstag: 09:00–12:00